Biologie

Biologieunterricht findet am WGE in den Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 9 und in der Oberststufe statt. Die Unterrichtsinhalte orientieren sich an den Kernlehrplänen für Biologie. 

Mit unserem großen und schön gestalteten Schulgelände haben wir die Möglichkeit, die Natur aktiv zu entdecken und zu erleben. Eine großzügige Hecke dient in Klasse 7 als Forschungsobjekt der Ökologie. Hier werden die Tiere gesammelt und beobachtet und die Luftfeuchtigkeit und Sonneneinstrahlung untersucht.

Wir besuchen auch regelmäßig außerschulische Lernorte: Mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 5 wird ein Bauernhof besichtigt, so dass die Schülerinnen und Schüler die vielen Nutztiere auch live erleben können. Ausflüge zum nahegelegenen Biologiezentrum Gut Bustedt sind zu allen Jahreszeiten möglich. Mit Schülerinnen und Schülern der SI kann man an Kursen wie z.B. Vogelfütterung im Winter teilnehmen oder mit Schülerinnen und Schülern der SII den Brandbach als Fließgewässer untersuchen. Obwohl wir ein gut ausgestattetes Labor an der Schule haben, fahren die Leistungskurse der SII zusätzlich ins Teutolab der Universität Bielefeld oder zum b!lab in Beverungen, um dort Versuche zum Thema Gentechnik durchzuführen.

Besonders interessierte Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen besuchen im Rahmen der Kolumbus Kids einmal wöchentlich die Universität Bielefeld, um dort mit Experten die Tier- und Pflanzenwelt zu erforschen. Diese Veranstaltung kann als Neigungsfach gewertet oder einfach zusätzlich besucht werden.

Neigungsfach Schulgarten

Über den Biologieunterricht hinaus kann man am WGE Biologie hautnah im Neigungsfach Schulgarten erleben. Wir pflanzen Gemüse und Kräuter an und pflegen die schuleigenen Obstbäume. Natürlich wird auch alles von unseren Schülerinnen und Schüler der SI geerntet und verköstigt. Dazu veranstalten wir regelmäßig ein kleines Erntedankfest. Im Winter bauen wir Nistkästen für kleine Singvögel oder auch Insektenhotels.

Gentechnik-AG

In unserem schuleigenen Labor werden von besonders interessierten Schülerinnen und Schülern der SII grundlegende biologische Arbeitsweisen der Gentechnik erlernt. Mehrere Ausflüge werden unternommen, um weitere Erfahrungen im Experimentieren zu sammeln. Die so erhaltenen Zertifikate wirken sich positiv bei der Suche nach Praktikums- oder Ausbildungsplätzen in diesem Fachgebiet aus.

Wettbewerbe

Als MINT-freundliche Schule nehmen wir natürlich auch an Wettbewerben teil. So können interessierte Schülerinnen und Schüler der SI z.B. bei „bio-logisch!“ , „ECHT KUH-L!“ oder beim HEUREKA!-Wettbewerb "Mensch und Natur" Erfolge feiern.