Herzlich Willkommen auf der Webseite des Widukind-Gymnasiums!

Wir alle am 31.01.2020

Im Namen des Kollegiums und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßen wir Sie ganz herzlich auf unserer Webseite. Wir freuen uns über Ihr Interesse am Widukind-Gymnasium und hoffen, dass Sie auf unserer Homepage die gewünschten Informationen finden. Sollten Sie darüber hinaus Hinweise zu unserer Schule wünschen, setzen Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch mit uns in Verbindung.

Katrin Höcker-Gaertner und Dr. Ulrich Henselmeyer


Informationen aus dem WGE

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 30.09.2021 bietet das mobile Impfteam des Kreises Herford erneut die Möglichkeit an, sich in der Aula des Widukind-Gymnasiums impfen zu lassen. Wir gehen davon aus, dass die Schüler*innen, die am 09.09.2021 den ersten Impftermin hier wahrgenommen haben, auch den zweiten Termin nutzen werden. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass man sich am 30.09.2021 auch am WGE impfen lassen kann, wenn man die Erstimpfung an anderer Stelle bekommen hat oder sich zum ersten Mal impfen lassen möchte. Schüler*innen oder andere Personen im Umfeld der Schule, die dies betrifft, werden gebeten, sich im Sekretariat bis zum 17.09.2021 um 12.00 Uhr anzumelden.

Maskenpflicht

Im Schulgebäude besteht weiterhin Maskenpflicht, draußen auf dem Schulgelände hingegen nicht. Im Sportunterricht gilt ebenfalls eine Maskenpflicht, jedoch kann nach pädagogischer Entscheidung der Lehrkräfte davon abgesehen werden, wenn Abstände eingehalten werden können.

Dokumentationspflicht

Bisher müssen Sitzpläne für alle Klassen und Kurse erstellt werden, die die Rückverfolgung von Kontaktpersonen im Quarantänefall ermöglichen. Da die Quarantäneregelungen eine Kontaktverfolgung im Normalfall nicht mehr vorsehen, entfällt die Dokumentationspflicht. Da es aber in Einzelfällen zur Unterstützung der Gesundheitsbehörden nach wie vor nötig sein kann, die Sitzordnung einer Klasse oder eines Kurses kurzfristig zu rekonstruieren, bitten wir darum, die Sitzpläne weiterhin im Sekretariat zu sammeln. Eine Dokumentation ist zudem nach wie vor erforderlich, wenn nach Maßgabe der Lehrkräfte die Maskenpflicht z.B. im Sportunterricht für bestimmte Aktivitäten aufgehoben wird.

Quarantäne

Künftig werden nur noch infizierte Schüler*innen in Quarantäne verfügt, d.h. es werden keine Kontaktpersonen vorsorglich mehr in häusliche Beobachtung oder in Quarantäne geschickt. Falls eine Schülerin/ein Schüler sich im Ausnahmefall dennoch in die vom Gesundheitsamt verfügte Quarantäne begeben muss, kann er/sie sich frühestens am 6. Tag einem Test unterziehen, um sich freizutesten und den Unterricht nach einem negativen Testergebnis wieder zu besuchen. An dieser Stelle reicht - laut Gesundheitsamt Herford und abweichend zu den Ausführungen in der Presse - ein Bürgertest, der in einem ausgewiesenen Testzentrum (Bünde, Herford, Löhne) vorgenommen wird. Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von einer möglichen Quarantäneanordnung ausgenommen.

Testungen

Ab dem 20.09.2021 wird in allen weiterführenden Schulen dreimal in der Woche ein Schnelltest mit allen nicht geimpften oder genesenen Schüler*innen durchgeführt. Die Testungen müssen verbindlich am Montag, Mittwoch und Freitag erfolgen. Wir sehen die Testungen für alle Schüler*innen jeweils in der ersten Stunde vor. Um den Unterricht in diesen Stunden nicht vollends unmöglich zu machen, müssen wir das Testverfahren verschlanken und unseren Schüler*innen, die die Testungen nun schon lange genug kennen, mehr Selbstständigkeit zutrauen.

Aus diesem Grund bringen bitte alle Schüler*innen ab Montag dauerhaft und zuverlässig eine kleine verschließbare Plastiktüte und eine Wäscheklammer oder einen Duplo-Legostein (als Halterung für das Teströhrchen auf dem Tisch) mit in die Schule. An allen Testtagen werden im Eingangsbereich der Schule auf Tischen die Materialien für die Testungen bereitgestellt, die sich die Schüler*innen in ihre Tütchen sammeln (Teststäbchen, Röhrchen mit der Pufferlösung, Testträger und Stopfen). So ist jeder einzelne schon auf die Testung vorbereitet, die dann im Klassenraum sehr zügig erfolgen kann, weil in den neuen Testpaketen die Pufferlösung, wie zu Beginn der Testungen, wieder in den Röhrchen enthalten ist und nicht von den Lehrkräften hineingetropft werden muss. Oberstufenschüler*innen, die an den drei betreffenden Tagen laut Stundenplan keinen Unterricht in der ersten Stunde haben, testen sich selbstständig im Oberstufenaufenthaltsraum nach, bevor sie in ihren Unterricht gehen. Dieses Verfahren funktioniert an anderen weiterführenden Schulen gut und deshalb sollte es auch am WGE machbar sein.

Studienfahrten in der Q2

Während der anstehenden Kursfahrten in der Q2 vor den Herbstferien werden alle Schüler*innen täglich getestet. Dies gilt auch für genesene und geimpfte Schüler*innen, um das Ansteckungsrisiko allgemein zu minimieren. Es gilt ein Evakuierungskonzept, das mit dem Gesundheitsamt Herford abgestimmt ist und befolgt werden muss, damit die Fahrten überhaupt stattfinden können. Es beinhaltet u.a., dass Eltern zustimmen, ihre Kinder bei einer Positivtestung vom Zielort der Kursfahrt abzuholen. PCR-Tests zur Überprüfung einer Positivtestung werden nicht am Zielort durchgeführt, da bei einer Bestätigung des Ergebnisses die reelle Gefahr besteht, dass der gesamte Kurs bzw. die gesamte Schülergruppe, die die Reise gemeinsam unternimmt, vor Ort 10-14 Tage auf eigene Kosten in Quarantäne gesetzt wird. Wir finden es zwar wichtig, dass Schüler*innen unserer Schule wieder ein zunehmend normales Schulleben haben können und freuen uns, dass wir die Kursfahrten grundsätzlich durchführen können, aber leider sind die Bedingungen für Reisen und Fahrten immer noch sehr unübersichtlich und von Kreis zu Kreis unterschiedlich.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir alle möglichen Szenarien im Vorfeld bedenken und absichern müssen.

Mobiles Impfen am WGE

Alle nötigen Papiere und Anmeldeformulare haben wir am 23.08.2021 über IServ an alle unsere Schülerinnen und Schüler verschickt. Sie sind darüber hinaus zum Download weiter unten auf dieser Seite zu finden.

Wir weisen an dieser Stelle deutlich darauf hin, dass das Impfangebot am WGE am 09.09.2021 und am 30.09.2021 ein Angebot des Kreises Herford ist, das man annehmen kann, aber nicht muss. Dass die Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren selbst entscheiden können, ob sie sich impfen lassen möchten, und keine Einwilligung ihrer Eltern mehr benötigen, ist eine Vorgabe des Impfgesetzes, das schon länger existiert, als es die COVID19-Pandemie gibt. Beschwerden über Gesetze des Landes NRW oder der Bundesrepublik Deutschland können in unserem Sekretariat nicht bearbeitet werden.

Impfnachweise

Laut der aktuellen Fassung der Coronaschutzverordnung gibt es in NRW ab dem 23.08.2021 keine Testnachweispflicht für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre mehr. Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verpflichtenden Schultestungen als getestete Personen und benötigen daher weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung. Daher ist für diese Altersgruppe ein Schülerausweis als Testnachweis nicht mehr notwendig.

Hinweis zur Kommunikation

Alle Eltern- und Kollegiumsbriefe werden über IServ kommuniziert, über den Mailverteiler der Elternpflegschaft an die dort gelisteten Eltern weiterverteilt und auf die Homepage unter „Aktuell – Eltern- und Kollegiumsbriefe“ gestellt, so dass es vielfältige Möglichkeiten gibt, an die Nachrichten aus dem WGE zu kommen. Die Eltern der fünften Klassen erhalten die Mitteilungen aus der Schule schon direkt über einen eigenen Mailverteiler. Im Laufe dieses Schuljahres soll für die gesamte Elternschaft ein eigener Mailverteiler aus der Schule aufgebaut werden, der außerhalb des Schulservers IServ genutzt werden kann. Bis zur Fertigstellung bitten wir Sie noch um ein wenig Geduld.

Impftermin am Widukind-Gymnasium

Am Donnerstag, dem 09. September 2021, finden in der Aula des Widukind-Gymnasiums von 8.00 bis 15.00 Uhr mobile Covid-19-Impfungen statt. Organisiert werden die Impfungen vom Impfzentrum des Kreises Herford. Impfen lassen können sich alle Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren. Es wird der mRNA-Impfstoff der Firma BioNTech geimpft. Für den vollständigen Impfschutz ist eine zweite Impfung erforderlich. Diese findet am Donnerstag, dem 30. September 2021, ebenfalls in der Schule statt.

Dieser Impftermin kann darüber hinaus von allen weiteren Personen für eine Impfung genutzt werden. Falls Sie also selbst, weitere Familienangehörige oder auch Bekannte die Gelegenheit zur Impfung nutzen möchten, ist dies an diesem Termin problemlos möglich.

Die Impfungen werden von medizinisch geschultem Personal durchgeführt und eine Ärztin/ein Arzt sind ebenso zugegen. Alle Schülerinnen und Schüler können die Impfung ohne die Anwesenheit eines Elternteils empfangen; bei den 12- bis 15-Jährigen muss die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorliegen.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen sich für die Impfung im Sekretariat anmelden:

Für die Impfung von 12 bis 15jährigen Schülerinnen und Schülern müssen die folgenden Dokumente ausgedruckt und ausgefüllt zum Impftermin mitgebracht werden:

Weitere Informationen und eine Übersicht über weitere Impftermine im Impfzentrum des Kreises Herford erhalten Sie hier:

Alle Schülerinnen und Schüler, die mindestens 16 Jahre alt sind, erhalten ihre Impfunterlagen bei der Abgabe des Anmeldeformulars im Sekretariat oder wahlweise hier:

Darüber hinaus sind zur Impfung noch folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass o.ä.)
  • Impfpass, wenn vorhanden
  • Gesundheitskarte / Krankenversicherungskarte

In den nächsten Tagen werden im Impfzentrum des Kreises weitere Termine für Impfungen von Jugendlichen ab 12 Jahre freigeschaltet, bei denen eine Kinderärztin/ein Kinderarzt zugegen ist. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage des Kreises Herford.

Mensabetrieb

Für den Betrieb von Schulmensen gibt es nach wie vor deutliche Einschränkungen. Die aktuellen Regelungen der entsprechenden Verordnungen in NRW lassen eine Rückkehr zum normalen Mensabetrieb daher noch nicht zu. Der Kioskbetrieb kann allerdings ab sofort uneingeschränkt durchgeführt werden.

Herzliche Grüße aus dem Widukind-Gymnasium senden Katrin Höcker-Gaertner und Ulrich Henselmeyer

Nach oben