Theater

Die Theater AG am WGE exisiert seit dem Jahr 2006 unter der Leitung von Frau Schwarzer und Herrn Macke. Bisher wurden bereits diverse Stücke erfolgreich zur Aufführung gebracht. Die Palette umfasst neben einem von Schülern selbst geschriebenen Stück ("Die Neue") vor allem Bühnenklassiker wie "Die 12 Geschworenen", "8 Frauen" oder im Jahre 2011 Oscar Wildes "Ernst sein ist alles". Im Jahr 2012 wagten sich die Schüler der Jahrgangsstufen 9-13 an einen DER Bühnenklassiker schlechthin: Agatha Christies "Die Mausefalle". Das viel umjubelte Stück des Jahres 2013, "Harlekinade" von Terrence Rattigan, führte uns dann sogar zu den Schultheaterwochen PLAY nach Bielefeld "auf die große Bühne"! Auch dort wurde das Stück mit großer Begeisterung aufgenommen. Und im Jahr 2014 dann wagte sich erstmals eine Schülerin (Alexandra Starr) im Rahmen einer Besonderen Lernleistung an den Spagat der Regie und Hauptrolle in "Alice im Anderland" - eine denkwürdige Aufführung! In den Sommerferien(!) traten wir damit sogar in Osnabrück am Theater auf - Staunen und Begeisterung ob der gezeigten Leistung war nur eine der positiven Resonanzen! Die Aufführungen des Jahres 2015 - "Die Bedeutung" in einer Textfassung unserer ehemaligen Schülerin Luka Gehring - gewann in Bielefeld den Pokal als beste Inszenierung.

2017 stellt sich die Theater AG einer besonders großen Herausforderung: Johann Wolfgang von Goethes "Faust".

In dem Sinne: "Lasst die Bühne sprechen!" (Bertolt Brecht)

Berichte über Inszenierungen etc. finden sich im Pressearchiv [P].