Englandfahrt
in Jahrgangsstufe 8

Im Rahmen des europäischen Fahrtenprogramms der achten Jahrgangsstufe besteht für interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an einer Fahrt ins englische Hastings teilzunehmen. Während andere Fahrten in die Niederlande, nach Frankreich und nach Polen führen, begibt sich ein Teil der achten Jahrgangsstufe in den südenglischen Küstenbadeort, nach dem auch die bekannte Schlacht des Jahres 1066 (Battle of Hastings) benannt ist. 

Dort wohnen die Schülerinnen und Schüler für eine Woche als „paying guests“ in englischen Gastfamilien und lernen somit aus erster Hand das Leben in Großbritannien kennen.

Neben der näheren Erkundung der Region und ihrer historischen Bedeutung, zum Beispiel durch eine Stadterkundung in Hastings und Brighton sowie dem Besuch von „Bodiam Castle“, unternehmen die Schülerinnen und Schüler diverse Tagesexkursionen. Auf dem Programm stehen zum Beispiel auch ein Besuch des „Seven Sisters National Park“ mit seinen beeindruckenden Kreidefelsformationen und des Aussichtspunktes „Beachy Head“. Es werden aber auch Tagesfahrten in entferntere Städte durchgeführt – wie zum Beispiel nach Canterbury, wo die Gruppe sich über die Bedeutung der Stadt und der prächtigen Kathedrale informiert.

Zweifelsohne das Highlight einer jeden Hastingsfahrt ist jedoch eine zweitägige London-Exkursion. So lernen die Schülerinnen und Schüler während einer Führung zentrale Gebäude und Orte von Englands Hauptstadt kennen, sehen die Kronjuwelen und bekommen durch eine Fahrt im London Eye einen Überblick über den ‚Großstadtdschungel‘. Zeit für die Besorgung von Souvenirs und Besuche anderer Attraktionen vor Ort gibt es natürlich ebenfalls.

Alles in allem zielt die Hastingsfahrt darauf ab, gewinnbringende Einblicke in die englische Kultur zu vermitteln und so Erlebnisse zu schaffen, an die sich bestimmt alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch lange nach der Fahrt gerne zurückerinnern.